Anmeldung zum Kundenbereich

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Anmelden

Sie haben noch keine Zugangsdaten?

Jetzt beantragen

Registrierung für den Kundenbereich

Bitte füllen Sie alle Felder aus:

Registrierung abschicken Sie haben bereits einen Zugang?

Passwort oder Nutzername vergessen?

Bitte geben Sie unten die E-Mail-Adresse an, mit der Sie in unserem Kundenbereich registriert sind.

Wir senden Ihnen dann eine E-Mail mit weiteren Informationen zu.

Abschicken Abbrechen
Suchen nach:
Suchen

Mehr als Werbezeiten

← Film starten

"Maus & Co." - Laden

Die Adresse für Maus-Fans in der Kölner City

mehr

Tarife 2017

Alle Preise für Werbung im Radio

Radio-TarifeTarif-Rechner

Internetservice

Know-how rund um Websites und digitale Anwendungen

mehr

Familienfreundlichkeit

Beruf und Privatleben optimal verbinden

mehr
Rechte: WDRmg

Die „Soundtracker“: Wie Serienmusik entsteht

Bildrechte: WDR/Willi Weber
Hauptdarsteller mit musikalischem Talent: Peter Jordan sang den Titelsong von "Der letzte Cowboy" selbst ein.
Wer sich fragt, wie Musik überhaupt in einen Film oder eine Serie kommt, kann sich vorstellen, dass hier nicht nur Filmemacher und Komponisten an einem Strang ziehen müssen. Die Herstellung von Eigen- und Auftragsproduktionen seitens des WDR ist ein komplexer Prozess, bei dem der Musikverlag der WDR mediagroup (WDRmg) die Fäden zieht.

Im Vorfeld müssen das Budget und damit der Produktionsaufwand sowie das Timing auf die Schiene gesetzt werden, sodass verbindliche Verträge mit Komponisten und Textdichtern geschlossen werden können. Damit der eigentliche Schaffensprozess von den ersten Noten bis zur fertigen Studioaufnahme möglichst zielführend ist, bedarf es natürlich eines umfassenden Briefings seitens der zuständigen Redaktionen, Produktionsfirma, Regie und der Verantwortlichen des Musikverlags. Letztere müssen schließlich auch die Verwertungsrechte für die neu geschaffene Musik an den WDR übertragen und den Musikvertrieb über alle Medienkanäle hinweg regeln und steuern.
„Der letzte Cowboy“ und „Phoenixsee“
Als aktuelle Referenzprojekte nennt Susanne Ebert, Produktmanagerin des Musikverlags, zwei WDR-Produktionen, die erst kürzlich im WDR Fernsehen ihre TV-Premiere feierten und im März auf ONE wiederholt werden: „Der letzte Cowboy“ und „Phoenixsee“.

„Der letzte Cowboy“ ist eine sechsteilige Miniserie von Molina Film rund um Peter Jordan als Staubsauger-Vertreter Hasso Gründel, der in der rheinischen Provinz - dem „Wilden Westen“ -  in kurzer Zeit 60 Geräte verkaufen muss, um nicht entlassen zu werden. Für den Musikverlag ein besonderes Projekt, da Hauptdarsteller Jordan gemeinsam mit Komponist Jakob Ilja den Titelsong selbst einsang. Originalmusik und Titelsong wurden parallel zur Erstausstrahlung digital veröffentlicht. Auch für die Serienmusik aller sechs Folgen von „Phoenixsee“, einer Familienserie über den Strukturwandel im Ruhrgebiet, zeichnete die WDRmg verantwortlich.

Neben derartigen Serienprojekten ist der Musikverlag auch in andere Fernsehprogramme eingebunden, die musikalisch untermalt sind: Spielfilme, Trickfilme, Fernsehshows und Magazine sowie im Radio, wenn es um das Audiodesign bestimmter Hörfunkwellen oder Hörspielmusiken geht.

Michael Loeb und Frank Nielebock bilden Doppelspitze

Rechte: WDRmg Die WDRmg wird künftig von einer Doppelspitze geführt. Neben Michael Loeb (links) als Sprecher der Geschäftsführung wurde Frank Nielebock (rechts) zum weiteren Geschäftsführer berufen.

Mehr Infos

"Armans Geheimnis – Staffel 2" als DVD und VoD

Rechte: WDR Magische Pferde, Zaubermächte und gefährliche Missionen: Die Abenteuer von Charlie und ihren Freunden gehen spannend weiter. Die RC Release Company bringt 13 neue Folgen in den Handel.

Mehr Infos

Volles Haus bei vierter Hausmesse rund um Lizenzen und Handel

Rechte: WDRmg Rund 100 Fachbesucher folgten am 21. und 22. Juni der Einladung nach Köln zur vierten Hausmesse. Zusätzlich zu aktuellen Infos über das Lizenzportfolio veranschaulichte das Event originelle Kooperationen und bot Gelegenheit zum Networking.

Mehr Infos

Mit der Maus auf Entdeckertour: Neue Lizenzen für den Tourismus

Rechte: WDRmg Die neuen Angebote mit der Maus reichen von Stadtführungen durch Köln über Wanderstreifzüge durch das Bergische Land bis hin zu einer Buchreihe mit Freizeittipps rund um das Ruhrgebiet und den Niederrhein.

Mehr Infos

Programmvertrieb: Neue WDR-Formate weltweit verfügbar

Rechte: WDR Die Reality-Formate "Der grüne Gaumen" (Bild) und "Ich mach's Dir schön!" sowie die fiktionale Comedy-Serie "Der letzte Cowboy" sind ab sofort erstmals für internationale Adaptionen und Remakes erhältlich.

Mehr Infos

"Unser Sandmännchen" neu im internationalen Vertrieb

Bildrechte: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) Das Kultprogramm des Rundfunks Berlin-Brandenburg sowie vier weitere Kinderformate rund ums Träumen und Einschlafen stehen nun auch international für die TV-, DVD- und Video-on-Demand-Auswertung zur Verfügung.

Mehr Infos

Shaun das Schaf: Naturerlebnisse mal anders

Rechte: WDR/Aardman Animations Ltd. Die Terbrüggen Show-Produktion veranstaltet ab sofort Outdoor-Aktionen und Events, die thematisch den natürlichen Lebensraum des beliebten TV-Schafs einbeziehen.

Mehr Infos

Werbepreise 2017 der WDR-Radioangebote

Deckblatt Radiopreise 2016 ohne Typo Auch im Werbejahr 2017 bietet die WDR mediagroup regionalen und nationalen Werbekunden die einzigartigen Qualitätsumfelder der WDR-Radioangebote zu marktgerechten Konditionen.

Mehr Infos

WDR 2 startet mit neuen Programmideen in den Sommer

WDR 2 Steffi Neu Show ab 2017

Die Programmoffensive bietet ein neues journalistisches Format mit Jörg Thadeusz und das Comeback des „Mittagsmagazins“. Neu am Abend ist „WDR 2 POP!“. Den Startschuss ins Wochenende gibt jetzt Steffi Neu. 

Mehr Infos