Anmeldung zum Kundenbereich

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Anmelden

Sie haben noch keine Zugangsdaten?

Jetzt beantragen

Registrierung für den Kundenbereich

Bitte füllen Sie alle Felder aus:

Registrierung abschicken Sie haben bereits einen Zugang?

Passwort oder Nutzername vergessen?

Bitte geben Sie unten die E-Mail-Adresse an, mit der Sie in unserem Kundenbereich registriert sind.

Wir senden Ihnen dann eine E-Mail mit weiteren Informationen zu.

Abschicken Abbrechen
Suchen nach:
Suchen

Mehr als Werbezeiten

← Film starten

Tarife 2019

Alle Preise für Werbung im Radio

Radio-TarifeTarif-Rechner
Rechte: WDRmg

Neunter Deutscher Hörbuchpreis: die Gewinner

Als „Beste Interpretin“ gewann die Schauspielerin und Sprecherin Laura Maire. Hierzulande ist sie unter anderem als Synchronstimme von Kirsten Dunst bekannt. Aktuell leiht sie in den Verfilmungen der Vampirsaga Twiglight der Schauspielerin Ashley Greene alias Alice Cullen ihre Stimme. Beim Hörbuchpreis wurde Laura Maire für ihre Interpretation des Jugendromans „Nichts. Was im Leben wichtig ist“ der dänischen Schriftstellerin Janne Teller ausgezeichnet.

„Bester Interpret“ wurde der Schauspieler Burghart Klaußner, der unter anderem in den Kinofilmen „Das weiße Band“ und der „Vorleser“ mitwirkte. Die Jury des deutschen Hörbuchpreises zeichnete ihn für seine Lesung des Erzählungsbandes „Schuld“ von Ferdinand von Schirach aus. Das Hörbuch schildert Verbrechen, die auf authentischen Fällen beruhen.
Rechte: Oetinger audio
"Kuckuck, Krake, Kakerlake" hat als bestes Kinderhörbuch gewonnen.
In der Kategorie „Bestes Kinderhörbuch“ gefiel der Jury die Erzählung „Kuckuck, Krake, Kakerlake“ von Autor Bibi Dumon Tak am besten. Auf unterhaltsame Weise informiert das „etwas andere Tierbuch“ über 50 ungewöhnliche Tierporträts, darunter das Thermometerhuhn, die Jesus-Christus-Echse oder der Laubenvogel. Preisempfänger waren Markus Langer und Cornelia Weber von Oetinger audio.

Die „Beste Bearbeitung“ stand in diesem Jahr in der Kategorie „Das besondere Hörbuch“ im Mittelpunkt. Der Preis ging an Thomas Böhm, den ehemaligen Programmleiter des Kölner Literaturhauses. Geehrt wurde er für seine akustische Bearbeitung des US-Kultromans „Das Haus. House of Leaves“ von Mark Z. Danielewski. In der Horrorgeschichte laufen drei Erzählstränge parallel ab und werden nach und nach miteinander verwoben. Im Jahr 2009 inspirierte die mehrdimensionale Gruselgeschichte bereits den WDR zu einem außergewöhnlichen Hörexperiment: Zeitgleich sendeten die Wellen 1LIVE, WDR 3 und WDR 5 verschiedene Fassungen des Romans. Die Hörer sollten hin- und herschalten, um das „Grauen“ aus verschiedenen Perspektiven zu erleben.
Den Preis für die „Beste Fiktion“ erhielt der Regisseur Walter Adler für seine akustische Umsetzung von Isabel Allendes Bestseller „Das Geisterhaus“. Adler lebt in Köln und hat bereits über 200 Hörspiele inszeniert, darunter auch die 24-stündige Produktion „Otherland“, die als längste Hörspielproduktion der Radiogeschichte gilt.

Das Hörbuch über die Jüdin „Nelly Sachs | Schriftstellerin | Berlin/Stockholm“ gewann in der Kategorie „Beste Information“. Das Hörbuch porträtiert die deutsche Lyrikerin und Nobelpreisträgerin, die 1940 vor den Nazis nach Schweden floh und in ihren Gedichten über den grausamen Holocaust schrieb. Herausgebracht wurde das Hörbuch von der Produktionsfirma speak low.
Für die „Beste verlegerische Leistung“ wurde in diesem Jahr das Verlegerehepaar Mirjam Wiesemann und Ingo Schmidt-Lucas ausgezeichnet. Geehrt wurden sie für die Doku-Reihe „Edition Künstler im Gespräch“. Die Audioreihe erzählt von Komponisten der Moderne. Im Mittelpunkt steht nicht nur deren künstlerisches Schaffen, sondern auch ihr persönliches Leben und politische und gesellschaftliche Ereignisse ihrer Zeit.

„Hörbuch des Jahres 2010“ wurde die Lesung des Werkes „Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“ des französischen Schriftstellers Marcel Proust. Durch den Abend des Deutschen Hörbuchpreises führten Katy Salié (west.art - WDR Fernsehen) und Dieter Moor (ttt – titel, thesen, temperamente - Das Erste).

Mitglieder des Vereins „Deutscher Hörbuchpreis e. V.“ sind der der Westdeutsche Rundfunk und die WDR mediagroup, der Börsenverein des Deutschen Buchhandels, das Nachrichtenmagazin FOCUS, das internationale Kölner Literaturfest lit.COLOGNE, der Hessische Rundfunk, der Norddeutsche Rundfunk und Studio Hamburg.

Die Daten der ma 2019 Audio I sind veröffentlicht

Hier finden Sie die ersten Ergebnisse der am 27. März 2019 veröffentlichten ma 2019 Audio I kompakt in einem Booklet aufbereitet.

Mehr Infos

Die WDRmg veröffentlicht die neuen Radiotarife 2019

Radio-Tarife 2018 Werbung im Radio in NRW Preise für Radiowerbung 1LIVE WDR2 Flexibel und nachfrageorientiert: WDR mediagroup veröffentlicht mit den Radiopreisen 2019 eine neue Preisstruktur.

Mehr Infos

Hochwertige Maus-Produktlinien im Erwachsenen-Design

Rechte: Kolter/WDRmg Die Maus ist nicht nur bei Kindern ein Star. Auch viele Erwachsene sind mit ihr aufgewachsen und können sich jetzt über Geschirr, Besteck und Geschirrtücher in einem speziellen Erwachsenen-Design freuen.

Mehr Infos

Werden Sie kurzfristig TV-Sponsor im Ersten!

WDRmg Im Sommer 2019 bieten wir Ihnen noch freie Plätze als Sponsor des Formats „Wissen vor acht“. Und dies unmittelbar vor der Tagesschau um ca. 19.45 Uhr.  

Mehr Infos