Anmeldung zum Kundenbereich

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Anmelden

Sie haben noch keine Zugangsdaten?

Jetzt beantragen

Registrierung für den Kundenbereich

Bitte füllen Sie alle Felder aus:

Registrierung abschicken Sie haben bereits einen Zugang?

Passwort oder Nutzername vergessen?

Bitte geben Sie unten die E-Mail-Adresse an, mit der Sie in unserem Kundenbereich registriert sind.

Wir senden Ihnen dann eine E-Mail mit weiteren Informationen zu.

Abschicken Abbrechen
Suchen nach:
Suchen

Mehr als Werbezeiten

← Film starten

Tarife 2019

Alle Preise für Werbung im Radio

Radio-TarifeBudget-Planer
Rechte: WDRmg

A.D.A.M. goes Mittelstand: Digitale Archivierung für Drittkunden

Herr Stöckmann, die WDR mediagroup stemmt bereits ein Mammutprojekt – die Digitalisierung des WDR-Archivs. Haben Sie damit nicht genug zu tun?
Wir sind in der Tat gut ausgelastet und kommen sehr gut voran. Das heißt aber nicht, dass wir unsere moderne Dienstleistung nicht auch anderen Interessenten zur Verfügung stellen können und wollen. Mit A.D.A.M. II am Standort des rbb in Berlin haben wir inzwischen ja ein zweites, weiterentwickeltes System in Betrieb. Wir sind also gut aufgestellt.

 

Neben öffentlich-rechtlichen Sendern – für wen ist die Videodigitalisierung noch interessant?
Die Liste ist lang. Im Prinzip kommt sie für alle Institutionen und Unternehmen in Frage, die audiovisuelle Archivbestände haben und diese langfristig für die Zukunft bewahren wollen. Das können Unternehmen sein, die ihre Produkte oder ihre Firmengeschichte dokumentiert und archiviert haben, genauso wie städtische, kommunale Archive oder Landesarchive.

Rechte: WDRmg
Die Vielfalt an vorhandenen Eingangs- und möglichen Ausgangsformaten ist die größte Herausforderung bei der Digitalisierung.
Worin liegt denn die Herausforderung bei der Langzeitarchivierung?
Als ich vor einem Jahr ein Referat über unsere Archivierungstechnologie beim Rheinischen Archivtag gehalten habe, wurde sehr schnell klar, dass es unter Archivaren eine große Unsicherheit gibt, welche File-Formate sich überhaupt zur Langzeitarchivierung eignen. Das Problem ist doch, dass es kein "richtig" oder "falsch" gibt. Niemand kann heute vorhersehen, welche Technologien in 20 Jahren Standard sein werden. Deshalb ist es umso wichtiger, Formate zu finden, die zukunftsfest, qualitativ ausreichend und unabhängig von Herstellern sind. Entscheidend ist ebenfalls, nicht zu lange mit der Überführung in ein digitales Archiv zu warten, da die Medien und erst recht die erforderlichen Abspielmaschinen bedingt durch Alterung und Technologiewandel früher oder später nicht mehr verfügbar sind.

Welchen Beitrag kann die WDR mediagroup hier leisten?
Mit A.D.A.M. betreiben wir ein automatisiertes Digitalisierungssystem, das weltweit einzigartig ist. Mir ist kein anderes System bekannt, mit dem ein ähnlich hohes Maß an Qualitätüberwachung des gesamten Überspielprozesses bei gleichzeitig so hohem Output möglich ist. Unser Know-how ist deshalb äußerst interessant für unsere Kunden. Aus diesem Grund hat der Landschaftsverband Rheinland auf unsere Initiative hin einen Workshop in Sachen Film- und Videodigitalisierung angeboten, der mit etwa 80 Teilnehmern äußerst gut besucht war. Dabei konnten wir nicht nur über Digitalisierungsworkflows und Formatfragen aufklären, sondern natürlich auch unser System A.D.A.M. präsentieren.

 

Ein Blick in die Zukunft: Was kommt nach A.D.A.M. II?
Wir wollen die WDR mediagroup noch stärker als Dienstleister platzieren – nicht nur als Unternehmen, das Videobestände professionell digitalisiert, sondern seinen Kunden auch einen digitalen Speicher für die digitalisierten Inhalte zur Verfügung stellt. Daran arbeiten wir derzeit.

Herr Stöckmann, haben Sie vielen Dank für das Gespräch!

Die Daten der ma 2019 Audio II sind veröffentlicht

Hier finden Sie die ersten Ergebnisse der am 10. Juli 2019 veröffentlichten ma 2019 Audio II kompakt in einem Booklet aufbereitet.

Mehr Infos

Die WDRmg veröffentlicht die neuen Radiotarife 2019

Radio-Tarife 2018 Werbung im Radio in NRW Preise für Radiowerbung 1LIVE WDR2 Flexibel und nachfrageorientiert: WDR mediagroup veröffentlicht mit den Radiopreisen 2019 eine neue Preisstruktur.

Mehr Infos

Werden Sie kurzfristig TV-Sponsor im Ersten!

WDRmg Im Sommer 2019 bieten wir Ihnen noch freie Plätze als Sponsor des Formats „Wissen vor acht“. Und dies unmittelbar vor der Tagesschau um ca. 19.45 Uhr.  

Mehr Infos