Anmeldung zum Kundenbereich

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Anmelden

Sie haben noch keine Zugangsdaten?

Jetzt beantragen

Registrierung für den Kundenbereich

Bitte füllen Sie alle Felder aus:

Registrierung abschicken Sie haben bereits einen Zugang?

Passwort oder Nutzername vergessen?

Bitte geben Sie unten die E-Mail-Adresse an, mit der Sie in unserem Kundenbereich registriert sind.

Wir senden Ihnen dann eine E-Mail mit weiteren Informationen zu.

Abschicken Abbrechen
Suchen nach:
Suchen

Ihre Radio-Tarife 2022

Alle Preise für Werbung im Radio

Radio-TarifeBudget-Planer
Rechte: WDRmg

Multitasking gefragt: Schulterblick bei der Live-Untertitelung von "Let’s Dance"

Die Spannung im Büro steigt, als es am Freitag Abend auf 20:15 Uhr zugeht. Jasmin Arnold und Christine-Joahn Meier aus dem Team Barrierefreie Medien sitzen an benachbarten Rechnern, justieren ihre Headsets und sprechen ein paar letzte Testworte in ihre Mikrofone. Die Technik funktioniert. Obwohl beide schon mehr als vier Jahre Erfahrung in ihrem Job haben, ist bei Live-Untertitelungen auch immer ein wenig Lampenfieber im Spiel, geben sie zu.

Dann geht es los und die markante Stimme des Off-Sprechers der RTL-Tanzshow „Let’s Dance“ begrüßt die Zuschauer. Schnell, überdeutlich und ohne verfremdende Betonungen wiederholt Christine seinen Satz in ihr Mikrofon. Eine spezielle Software wandelt ihre Worte sofort in Text um und zeigt sie auf ihrem Bildschirm an. Während sie den Text überprüft und wenn nötig manuell korrigiert, wiederholt Jasmin nebenan schon den zweiten Satz des Sprechers und wartet auf ein Handzeichen ihrer Kollegin, sobald diese ihren Satz durch einen Klick auf die „Enter“-Taste veröffentlicht hat. Denn damit die hörbeeinträchtigten Zuschauer der Sendung logisch folgen können, müssen die Sätze natürlich in der richtigen Reihenfolge abgeschickt werden.
Rechte: WDRmg
Von Fußball bis zu Talkshows: Die WDRmg bietet die Untertitelung für ein breites Spektrum an Live-Sendungen an.
Erfahrene Untertiteler-Teams
Als kurz später das Moderations-Duo Sylvie Meis und Daniel Hartwich auftaucht, sind auch Jasmin und Christine voll in ihrem Element. Satz für Satz wechseln sie sich ab. Da im TV-Studio sehr schnell gesprochen wird und die Sätze unterschiedlich lang sind, überlappt sich die Arbeit der Untertitelerinnen bald. Beide sprechen, tippen und gestikulieren gleichzeitig, während sie schon den nächsten Sätzen lauschen. Es wird deutlich, worauf es hier ankommt: Multitasking, Stressresistenz und Teamwork.

Was außenstehenden Beobachtern unübersichtlich und chaotisch erscheint, ist tatsächlich perfekt organisierte Routine. Ein Blick in das Live-Programm auf dem großen Monitor gegenüber bestätigt, dass alle Sätze mit nur wenig Verzögerung und in der richtigen Order erscheinen.

Um das zu gewährleisten, setzt die WDRmg bei Live-Untertitelungen auf erfahrenes Personal. Von Fernsehfilmen über Ratgeber-Sendungen bis hin zu tagespolitischen Magazinen und Talk-Formaten wie "hart aber fair" bietet der WDR inzwischen beinahe 60 Prozent seiner Sendungen mit Untertiteln an – viele davon vom rund 40-köpfigen Team der WDRmg live produziert. Hinzu kommen immer mehr Aufträge von privater Seite, zuletzt etwa die Länderspiele der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei RTL.
Herausforderungen: Namen und Verständlichkeit
Die Tanzshow „Let’s Dance“ bringt jedoch einige Besonderheiten mit sich, wie Christine und Jasmin in den Werbepausen erzählen. Zum einen sind die Namen der beteiligten Personen wie Minh-Khai Phan-Thi, Panagiota Petridou, Miloš Vuković oder Motsi Mabuse eine Herausforderung für die Spracherkennungssoftware. Obwohl sie ins System einprogrammiert wurden, erweist es sich vor allem bei der häufigen Erwähnung der Tanzpaarungen als praktischer, sie immer aus einer vorbereiteten Word-Datei herauszukopieren. Zum Glück hat der Sender im Vorfeld einen Ablaufplan zur Verfügung gestellt, den Christine und Jasmin zusätzlich im Auge behalten.

Schwierig wird es, wenn Jury, Kandidaten oder Moderatoren mit starkem Akzent sprechen oder ihre Sätze nicht beenden, sodass ihre Aussagen nicht klar verständlich sind. Dann obliegt es den Untertitelerinnen, in der Kürze der Zeit zu entscheiden, wie sie dies in Schriftform umsetzen.

Nicht zuletzt die Länge der Live-Sendung – je nach Ausgabe bis zu 225 Minuten – ist trotz kurzer Song- und Werbepausen eine echte Herausforderung. Nach fast vier Stunden Dauerkonzentration sind Jasmin und Christine am späten Freitag Abend mindestens genauso erleichtert, dass alles reibungslos geklappt hat, wie die Kandidaten im Studio.

Sie sind auf der Suche nach einer passenden Lizenz für Ihr Produkt?

WDRmg Auf unser Vermarktungs-Know-How können Sie sich verlassen: Von der Auswahl der passenden Marke bis hin zur Entwicklung des fertigen Lizenzprodukts...

Mehr Infos

Die WDRmg hat die Radiotarife 2022 veröffentlicht

Radio-Tarife 2022 1LIVE WDR 2 WDR Best of 1LIVE plus Radiowerbung NRW WDR Die Werbepreise 2022 der WDR Radioangebote: marktgerecht und verlässlich.

Mehr Infos

Mitarbeiter*innen gesucht! Werden Sie Teil der WDR mediagroup

Recruiting Film der WDR mediagroup GmbH und der WDR meidiagroup digital

Sie suchen eine neue Herausforderung in Werbung, Vermarktung oder im IT-Bereich eines Mediendienstleisters? Mehr Einblick bekommen Sie in unserem Video und im Stellenportal der WDR mediagroup...

Mehr Infos

Ganz nah am Programm: TV-Sponsoring im Ersten

TV-Sponsoring 2021 Wetter vor acht, ARD Morgenmagazin Sport und Wetter, Wissen vor acht Jetzt TV-Sponsor im Ersten werden! Mehr Glaubwürdigkeit und Akzeptanz für Ihre Markenbotschaft

Mehr Infos

Werbesprechstunde kompakt - Radiowerbung in besonderen Zeiten.

Kurz-Talk-Format mit Tobias Lammert und Gästen Das Kurz-Talkformat zu allen drängenden Fragen rund um die Audio-Werbung. 

Mehr Infos