Anmeldung zum Kundenbereich

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Anmelden

Sie haben noch keine Zugangsdaten?

Jetzt beantragen

Registrierung für den Kundenbereich

Bitte füllen Sie alle Felder aus:

Registrierung abschicken Sie haben bereits einen Zugang?

Passwort oder Nutzername vergessen?

Bitte geben Sie unten die E-Mail-Adresse an, mit der Sie in unserem Kundenbereich registriert sind.

Wir senden Ihnen dann eine E-Mail mit weiteren Informationen zu.

Abschicken Abbrechen
Suchen nach:
Suchen

Mehr als Werbezeiten

← Film starten

Tarife 2019

Alle Preise für Werbung im Radio

Radio-TarifeBudget-Planer
Rechte: WDRmg

Grünes Licht für Forschungsprojekt "D-Werft"

WDRmg/Georg Meller
Rund 40.000 Programmstunden pro Jahr digitalisiert die WDR mediagroup mit A.D.A.M. (Automated Digital Archive Migration).
Mit ihren Digitalisierungssystemen A.D.A.M. in Köln und A.D.A.M. II in Berlin gehört die WDR mediagroup schon heute zu den führenden Unternehmen im Bereich der automatisierten Digitalisierung und Archivierung von Videofiles. Dieses Know-how bringt sie nun auch in das neue Forschungsprojekt "D-Werft" ein, das in Potsdam-Babelsberg ins Leben gerufen wurde und bis 2016 laufen soll.

Renommierte Partner
Ziel des Projekts ist es, einheitliche Standards und Schnittstellen für die Produktion, Archivierung und Distribution von Inhalten aus Film und TV zu schaffen und Prozesse zu vereinfachen. Hierfür haben sich insgesamt 15 Unternehmen, Hochschulen und Institutionen zusammengeschlossen. Darunter sind neben der WDR mediagroup das Studio Babelsberg, das Deutsche Rundfunkarchiv, das Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik, Grundy UFA sowie die Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf".
Finanzierung gesichert
Insgesamt stehen mehr als acht Millionen Euro Budget zur Verfügung. Davon kommt der Hauptteil – etwa sechs Millionen Euro – vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Förderprogramms "Innovative Regionale Wachstumskerne". Etwa 2,5 Millionen Euro steuern die Partner selbst bei.

Verschiedene Verbundprojekte
In insgesamt fünf so genannten Verbundprojekten, bestehend aus je zwei bis vier Partnern, will das Projekt "D-Werft" neue Technologien erforschen. Die WDR mediagroup bildet dabei einen Verbund mit dem Deutschen Rundfunkarchiv. Ziel ist die Entwicklung einer "Befundungsmaschine", die den physischen Zustand von Filmmaterial und eventuelle Schäden automatisch analysiert, um kosteneffiziente und kundenorientierte Lösungen für die Digitalisierung zu erreichen.

Die Daten der ma 2019 Audio II sind veröffentlicht

Hier finden Sie die ersten Ergebnisse der am 10. Juli 2019 veröffentlichten ma 2019 Audio II kompakt in einem Booklet aufbereitet.

Mehr Infos

Die WDRmg veröffentlicht die neuen Radiotarife 2019

Radio-Tarife 2018 Werbung im Radio in NRW Preise für Radiowerbung 1LIVE WDR2 Flexibel und nachfrageorientiert: WDR mediagroup veröffentlicht mit den Radiopreisen 2019 eine neue Preisstruktur.

Mehr Infos

Werden Sie kurzfristig TV-Sponsor im Ersten!

WDRmg Im Sommer 2019 bieten wir Ihnen noch freie Plätze als Sponsor des Formats „Wissen vor acht“. Und dies unmittelbar vor der Tagesschau um ca. 19.45 Uhr.  

Mehr Infos