Anmeldung zum Kundenbereich

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Anmelden

Sie haben noch keine Zugangsdaten?

Jetzt beantragen

Registrierung für den Kundenbereich

Bitte füllen Sie alle Felder aus:

Registrierung abschicken Sie haben bereits einen Zugang?

Passwort oder Nutzername vergessen?

Bitte geben Sie unten die E-Mail-Adresse an, mit der Sie in unserem Kundenbereich registriert sind.

Wir senden Ihnen dann eine E-Mail mit weiteren Informationen zu.

Abschicken Abbrechen
Suchen nach:
Suchen

Tarife 2020

Alle Preise für Werbung im Radio

Radio-TarifeBudget-Planer
Rechte: WDRmg

Fachmesse für Archivare: aus alt mach neu

Die Archivistica ist die größte europäische Messe für Archivwesen und fand in Verbindung mit dem Deutschen Archivtag in diesem Jahr vom 28. bis zum 30. September in Koblenz statt. Als Spezialisten für Digitalisierung durfte das Team der WDR mediagroup (WDRmg) hier natürlich nicht fehlen. Das Fachpublikum setzte sich in erster Linie aus Profis in den Bereichen Archivwesen, Dokumentation, EDV, IT und Restauration zusammen.
Für sie drehte sich an diesen Tagen alles um die folgenden Fragen: Wie bringt man historische Filme von der Rolle ins Netz? Wie lässt sich das alte Film- und Tonmaterial an moderne Seh- und Hörgewohnheiten anpassen? Und wie viel kostet es überhaupt, gealterte Videoaufnahmen zu restaurieren und zu digitalisieren?
Rechte: WDRmg
Tobias Lammert (links) und Reinhard Stöckmann bei ihrem Vortrag vor den Fachbesuchern.
Befundung 2.0: beste Analyse bei minimalem Aufwand 
An fast 2.500 Orten in Deutschland lagert historisches Filmmaterial, teils in Privatbesitz, teils in öffentlicher Hand. Darunter befinden sich zahllose wertvolle Zeitdokumente, historisch bedeutsame Aufnahmen, Sammlerstücke mit Seltenheitswert und Videos mit Kultstatus. All dies ist nur durch Digitalisierung dauerhaft zu bewahren und für eine große Zielgruppe nachfolgender Generationen zugänglich zu machen. Möglich macht dies die weltweit einzigartige Sanierungs- und Digitalisierungsrobotik A.D.A.M. (Automated Digital Archive Migration) der WDRmg. Doch bevor es an die Digitalisierung geht, ist die sogenannte Befundung gefragt, das heißt die Analyse und Begutachtung des vorliegenden Materials. Auch hier nimmt die WDRmg mit ihrem automatisierten System eine technische Vorreiterrolle im Markt ein.

Tobias Lammert, Sales Director Digital Services, und Reinhard Stöckmann, Bereichsleiter Archiv- und Produktionsservices, haben auf der Archivista darüber referiert, wie die WDRmg die Zustandsbewertung alten Archivmaterials in eine neue Ära führt. Zum einen ist das System der WDRmg mobil einsetzbar, sodass die Befundung direkt vor Ort durchgeführt werden kann. Modernste Sensoren und digitale Analysetools sorgen bei größtmöglicher Materialschonung dafür, dass Beschädigungen, Verschmutzungen, Klebestellen und auch defekte Tonspuren direkt erkannt und analysiert werden. Am Ende steht eine optimale Verfahrensempfehlung für die Digitalisierung. Das spart dem Kunden Zeit und Kosten und bringt Transparenz in den für die „Wiederbelebung“ alten Archivmaterials so wichtigen Befundungsprozess.

Hier finden Sie die Radiotarife der WDR mediagroup 2020

Radio-Tarife 2020

Flexibel, nachfrageorientiert und marktgerecht:  die Radiopreise 2020.

Mehr Infos

Mitarbeiter*innen gesucht! Werden Sie Teil der WDR mediagroup

Recruiting Film der WDR mediagroup GmbH und der WDR meidiagroup digital "Werbezeiten vermarkten, Marken erlebbar machen!" -Was steckt dahinter? Das Video der WDR mediagroup verrät mehr. 

Mehr Infos

Ganz nah am Programm: TV-Sponsoring im Ersten

Allgemeines Bild Sponsoring im Ersten 305x200 Jetzt TV-Sponsor im Ersten werden! Mehr Glaubwürdigkeit und Akzeptanz für Ihre Markenbotschaft

Mehr Infos

Lammert an Spitzer. #wasistdalos? - Radiowerbung in besonderen Zeiten.

In welcher Phase der Krise befinden wir uns? Und welche Marketingbotschaft ist jetzt die passende? 

Mehr Infos