Anmeldung zum Kundenbereich

Bitte geben Sie Ihre Zugangsdaten ein:

Anmelden

Sie haben noch keine Zugangsdaten?

Jetzt beantragen

Registrierung für den Kundenbereich

Bitte füllen Sie alle Felder aus:

Registrierung abschicken Sie haben bereits einen Zugang?

Passwort oder Nutzername vergessen?

Bitte geben Sie unten die E-Mail-Adresse an, mit der Sie in unserem Kundenbereich registriert sind.

Wir senden Ihnen dann eine E-Mail mit weiteren Informationen zu.

Abschicken Abbrechen
Suchen nach:
Suchen

Mehr als Werbezeiten

← Film starten

"Maus & Co." - Laden

Die Adresse für Maus-Fans in der Kölner City

mehr

Tarife 2017

Alle Preise für Werbung im Radio

Radio-TarifeTarif-Rechner

Internetservice

Know-how rund um Websites und digitale Anwendungen

mehr

Familienfreundlichkeit

Beruf und Privatleben optimal verbinden

mehr
Rechte: WDRmg

Barrierefreies Fernsehen: Studie zeigt Handlungsbedarf

Bildrechte: stockWERK - Fotolia
Ein barrierefreier Zugang zu Medien ist Voraussetzung für die Teilhabe an der modernen Gesellschaft.
Menschen mit Seh- oder Hörbehinderung bleiben immer noch von vielen Fernsehsendungen ausgeschlossen. Das geht aus einer umfangreichen Studie hervor, die die Technische Universität Dortmund und das Hans-Bredow-Institut an der Universität Hamburg durchgeführt haben – gefördert von den Medienanstalten und der „Aktion Mensch“. Die Studie trägt den Titel „Mediennutzung von Menschen mit Behinderungen“ und belegt bundesweit erstmals, wie intensiv Menschen mit Behinderungen Medien nutzen und darüber hinaus, welches Marktpotenzial barrierefreie Angebote haben.

Wie der ganz normale Durchschnitt
Die Ergebnisse sind eindeutig: 86 Prozent der Gehörlosen und rund die Hälfte der Blinden geben an, dass sie TV-lnhalten „gelegentlich“ bis „sehr oft“ nicht folgen können. 61 Prozent der Gehörlosen wünschen sich mehr Sendungen mit Untertiteln und Blinde mehr Audiodeskriptionen, die beschreiben, was gerade im Bild zu sehen ist. Dabei nutzen 92 Prozent aller Deutschen mit Behinderung laut der Befragung das Fernsehen als Leitmedium.

Interessant sind auch die Erkenntnisse über die beliebtesten Formate: Spielfilme ragen hier in jeder Altersklasse hervor, dicht gefolgt von Dokumentationen, Nachrichten und Reportagen. Serien und Unterhaltungssendungen wie Game- und Quizshows sind vor allem in der Altersgruppe der 14- bis 49-Jährigen gefragt. Das ältere Publikum zieht es zu Polit-Talks und Magazinen. Jugendliche und junge Erwachsene dagegen sind eher Fans von Comedy-Formaten, Castingshows, Doku- und Daily-Soaps. Ein deutlicher Beleg dafür, dass sich die Seh- und Hörvorlieben von Menschen mit Behinderung nicht wesentlich vom deutschen Durchschnitt unterscheiden.
Auftrag Barrierefreiheit
Wenn es um barrierefreies Fernsehen geht, zahlt sich die langjährige Erfahrung und Expertise der WDR mediagroup (WDRmg) aus. Erst kürzlich wurde ihre Bearbeitung des WDR-Films „Der letzte Mensch“ für den Deutschen Hörfilmpreis nominiert. Während bei den öffentlich-rechtlichen Sendern bereits viele Programme barrierefrei ausgestrahlt werden, ist dies bei den Privatsendern noch die Ausnahme. Doch auch hier schafft die WDRmg zunehmend Abhilfe. So hat ihr Team in diesem Jahr bereits im Auftrag von RTL das Erfolgsformat „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ mit Live-Untertiteln versehen. Auch andere Programme der Privaten untertitelt man zum Teil schon seit Jahren, übersetzt in Gebärdensprache oder leistet die Audiodeskription.

Die komplette Studie steht zum Download bereit unter: http://www.die-medienanstalten.de/publikationen/weitere-veroeffentlichungen.html

"Armans Geheimnis – die erste Staffel in Spielfilmlänge" im Handel

Bildrechte: WDR/Andrea Hansen Basierend auf den 13 Folgen der ersten Staffel haben die Macher einen 90-minütigen Spielfilm produziert, der die Abenteuer der fünf Jugendlichen mit magischen Pferden aus der Perspektive von Gil Ofarim als „Mick“ erzählt.

Mehr Infos

"Conni" auf Erfolgskurs: Zahlreiche neue Produkte lizenziert

Bildrechte: HABA Gleich vier Unternehmen sicherten sich in den letzten Wochen die Lizenz für Produkte rund um das sympathische Mädchen im Ringelpulli. Die Bandbreite reicht von "Conni"-Puppen bis hin zu Schmink-Sets.

Mehr Infos

Die Daten der ma 2017 Radio I sind veröffentlicht

Deckblatt Media-Analyse 2017 Radio I Auch in der ma 2017 Radio II gehören 1LIVE und WDR 2 zu den Top 5 der meistgehörten Radio-Sender Deutschlands

Mehr Infos

"WildWoods" neu im internationalen Programmvertrieb

Rechte: Sixteen South Die Kinderserie der renommierten Produktionsfirma Sixteen South wird im Sommer 2017 in den Wäldern Irlands gedreht. Schon jetzt können sich internationale Programm-Anbieter die Senderechte sichern.

Mehr Infos

Auf dem neusten Stand mit dem Corporate Newsletter!

Rechte: WDRmg/Dirk Borm Am 10. Februar gab Kateřina Miler, die Koautorin von fünf "Maulwurf"-Büchern, eine Signierstunde im "Maus & Co."-Laden. Einen Bericht dazu sowie zahlreiche weitere News gibt es in unserem aktuellen Newsletter.

Mehr Infos

Prof. Dr. Karsten Rudolph ist neuer Aufsichtsratsvorsitzender

Rechte: WDRmg/Margot Gottschling Der neue Aufsichtsrat hat in der konstituierenden Sitzung am 8. Februar 2017 Prof. Dr. Karsten Rudolph zum neuen Vorsitzenden gewählt. Zur stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden wurde Claudia Schare berufen.

Mehr Infos

WDR-Studie: Große Mehrheit mit deutschen Medien zufrieden

Rechte: WDR/mauritius 89 Prozent der Bundesbürger bewerten das Informationsangebot in Deutschland alles in allem als gut oder sehr gut. Nur jeder zehnte Deutsche hält die Qualität deutscher Medien insgesamt für schlecht.

Mehr Infos

Shaun das Schaf: Naturerlebnisse mal anders

Rechte: WDR/Aardman Animations Ltd. Die Terbrüggen Show-Produktion veranstaltet ab sofort Outdoor-Aktionen und Events, die thematisch den natürlichen Lebensraum des beliebten TV-Schafs einbeziehen.

Mehr Infos

"Der letzte Cowboy" auf DVD und als VoD

Der letzte Cowboy Homepage Teaser Die sechsteilige Serie präsentiert humorvolle und intelligente Unterhaltung, die von Situationskomik und der Dynamik zwischen dem Staubsaugervertreter Hasso Gründel und seinen schrägen Kunden lebt.

Mehr Infos

Internationaler Formatvertrieb: Speed-Dating auf Finnisch

Bildrechte: WDR Das WDR-Format „Altersglühen“ schafft den Sprung ins finnische Fernsehen. Kaiho Republic produziert ein Remake der deutschen Serie über Speed-Dating für den öffentlich-rechtlichen Sender Yle.

Mehr Infos

Werbepreise 2017 der WDR-Radioangebote

Deckblatt Radiopreise 2016 ohne Typo Auch im Werbejahr 2017 bietet die WDR mediagroup regionalen und nationalen Werbekunden die einzigartigen Qualitätsumfelder der WDR-Radioangebote zu marktgerechten Konditionen.

Mehr Infos